Das war das beste Seminar, dass wir im Rahmen der gesamten Documenta14 Vorbereitung hatten!

Vielen Dank.  (Documenta Chorist/Guide)

 

„MEIN GANZ PERSÖNLICHES RÉSUMÉ ist, dass ich durch die Teilnahme am Seminar “Besucherorientierte Kunstvermittlung“ das beste Rüstzeug für mein geplantes Führungsformat „Kunstvermittlung für demente Menschen“ erhalten habe. Insbesondere das Thema des „dialogischen Prinzips“ war Augenöffner und Ideengeber für eine neue Art der Kunstvermittlung, die Besucher und Führende in genialer Weise und befreiender Form miteinander verbindet. Dies verdient für mich das Prädikat „besonders wertvoll“, wenn ich mir erlau- ben darf, dies ein wenig unkonventionell zu formulieren. Ich danke insbesondere Antje Lielich-Wolf und allen Co-Dozentinnen des Seminars für Ideenreichtum, Unterstützung, Inspiration und das vielfache Öffnen einer „neue Sicht der Dinge“. Annette Klockmann

 

Das Seminar war für mich klasse: Diskussion, Austausch sowie Praxissimulationen gaben Inspiration. Sophie Voets-Hahne, Kunstpädagogin/ Kulturgeragogin (FH), Düsseldorf

“…dass das ganze Konzept hervorragend ist, erst jetzt nach dem letzten Modul erschließt sich für mich der absolut sinnvolle Aufbau, mit den richtigen Lerninhalten zu richtigen Zeit. Die Dozentenauswahl ist brilliant und auch Ihr habt kompetent und professionell betreut”. Astrid Lembcke-Thiel, Kunstvermittlerin, Wiesbaden

„Der Kurs hat mir sehr gut gefallen, die Zusammenstellung der Module war eine gute  Mischung aus Theorie und Praxis. Die Atmosphäre unter den Teilnehmerin war sehr angenehme. Ich habe das Gefühl, sehr viel gelernt zu haben. Die praktische Arbeit in den Museen war sehr gut.” Sebastian Mera, freier Publizist, Kunstvermittler, Berlin

“Das letzte Modul war wirklich sehr gelungen und ein schöner Abschluß! Ich finde, Du machst das ganz super! Ich bin sehr froh, dass ich den Lehrgang mitgemacht habe und nehme ganz viel für mich mit.“ Marion Rücker, Leiterin der Kinder Biennale Venedig, Köln, München

„Dir nochmals ganz herzlichen Dank für den gelungenen Lehrgang und die freundliche Betreuung. Ich habe sehr davon profitiert – gerade auch dein persönlicher Vermittlungsstil hat mich immer wieder inspiriert, neugierig, kompetent gemacht. Echt Kunst und echt schön!” Eva-Maria Al-Habib Nmeir, Kunstvermittlerin der Staatlichen Museen Berlin
 „Antje Lielich Wolf ist eine klasse Erwachsenenpädagogin. Ich nehme von ihr und dem gesamten Kurs viel mit.“
 Ina Schulze, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Residenzschloss

„Erstaunlich und bemerkenswert ist für mich, dass in denkbar knapper Zeit und mit Blick auf unterschiedliche Schwerpunkte – Lernen und Motivieren, Führen und Vermitteln, Kommunikation und Dialog, Programme für unterschiedliche Zielgruppen, Was soll Kunst? etc. – eine solide und zugleich breite Basis geschaffen wird. […]

Die Auswahl der Dozenten überzeugt: Sie kommen spürbar aus der Praxis und sind bei aller Erfahrung willens, nicht am erreichten Status quo festzuhalten. Man spürt ein echtes Interesse an einer weiteren Professionalisierung und Weiterentwicklung ihres jeweiligen Fachbereiches. […]

Die Möglichkeit des kollegialen Austausches ist eine wichtige Bereicherung und gute Gelegenheit, das eigene Tun zu überprüfen, zu hinterfragen und neue Impulse für die eigene Arbeit zu gewinnen. […]

Ich empfehle den Lehrgang allen Mitarbeitern eines Museums oder einer kulturellen Bildungseinrichtung  – von der Ebene der freien Mitarbeiter bis hin zur Leitung. Profitieren können zudem alle Berufsgruppen, die mit Kommunikation, Motivation und Lernen zu tun haben.“

Julia Lutzeyer, Stuttgart