Neu bei kunstunddialog der ART TALK

 

IDEE

Art Talk ist ein neues Audioguide Format von ARCS AUDIO, das auf einem dialogischen Ansatz basiert. In einem Gespräch kommen die Betrachter*innen über die ausgestellte Kunst zu Wort. Die Vermittlerin oder der Vermittler fungieren während des Gesprächs als Katalysator zwischen Werk und Betrachter*in. Angeleitet durch Fragen an das jeweilige Kunstwerk denken die Betrachter über erste Assoziationen und die subjektive Wahrnehmung nach. Was macht Kunst zu Kunst? Was hat das eigentlich mit mir zu tun?

 

UMSETZUNG

Diese Gespräche werden aufgezeichnet, geschnitten und in Form einer App anderen Museumsbesucherinnen zur Verfügung gestellt. So können die Nutzerinnen auswählen, was eine 75-jährige Rentnerin über das Bild sagt oder wie 18-jährige Schülerinnen Kunst interpretieren. Inspiriert durch die Kunst-Gespräche erleben die Nutzerinnen wie ihre Augen anfangen zu denken. Die Aufnahmen werden zum Katalysator zwischen den Nutzerinnen der App und dem Kunstwerk.

 

ZIEL

Unser künstlerisches Audioguidekonzept öffnet den Denkraum „Kunst“. Die Gespräche sind emotional, assoziativ und fordern die Nutzer*innen heraus. Die Gespräche sollen das Kunstwerk nicht komplett entschlüsseln, sondern eine Inspirationsquelle für das eigene Rätseln sein. Während die Nutzer*innen hören, gleichen sie das Gehörte mit dem ab, was sich vor ihnen befindet. Sie nehmen bewusst wahr und spüren dem Gesagten im Kunstwerk nach. Daraus entsteht eine anschauende Distanz, die zeitgleich aktiviert. „Entscheidend ist, dass wir eine ästhetischen Mehrwert erst dann generieren, wenn unsere Wahrnehmung reflexiv selbstbezüglich wird […]. Ohne Reflexion keine ästhetische Erfahrung.“[1]

Gleichzeitig entsteht in den Betrachter*innen der Wunsch, Meinungen mit Wissen abzugleichen und mehr über das Bild zu erfahren. Fundierte kunsthistorische Texte sowie Hintergrundinformationen zu Künstler*in und Epoche können ebenfalls in die App integriert werden, wodurch über die aossziativen Gedanken hinaus, Kunstvermittlung stattfinden kann.

 

REFERENZPROJEKTE 

Bisher wurde dieses Format im Museum LA8 für Kunst und Technik in Baden Baden und für den Urban ArtWalk Saarbrücken umgesetzt. Gerne realisieren wir für Ihr Museum, Ihre feste Sammlung oder temporäre Ausstellung ein solches künstlerisch dialogisches Audioformat. Es kann ohne weiteres in bestehende Geräte oder in eine App bzw. als Web App integriert werden.

 

Hier finden Sie Hörproben aus dem Projekt „Urban ArtWalk Saarbrücken“

 

Sen2 „Broadway“ – Foto: Patrick Jungfleisch

 

Mehr Hörproben und Beispiele finden Sie auf: https://www.arcsaudio.de/ und im App Store und Google Play Store unter ARCS AUDIO

 

 

[1]    Zitiert nach: Blunck, Lars: Mittendrin statt nur Davor? Vom Mitmachen und Zuschauen in der zeitgenössischen Kunst. In: Hüsch, Anette (Hg.): Von Sinnen. Wahrnehmung in der Zeitgenössischen Kunst. 14. Juli – 21. Oktober 2012. Kunsthalle zu Kiel. Kiel 2012, S. 14.

 

 

Pressemitteilung2018 kunstunddialog & arcsaudio

My Tickets is aktuell im Test-Modus. Es werden keine Bezahlungen verarbeitet.